Nr. 141/2020 | Frühe Handschriften aus Graubünden

Johan Tahon. Refuge / Silence | Bunte Götter – Golden Edition | 7e Triennale européenne du quilt

Inhalt


Frühe Handschriften aus Graubünden

Schreiben ist eine der ältesten Kulturtechniken der Welt. Seit Jahrtausenden nutzen Menschen die Schrift als Kommunikationsmittel, Wissensspeicher, für kultische Zwecke oder zur Kunst. Eine besondere Blütezeit in der Geschichte des Schreibens war das Mittelalter. In den Skriptorien, den Schreibstuben der Klöster, schufen Nonnen und Mönche prächtig ausgeschmückte Handschriften.

Magazin kaufen

Leseprobe